2050 - Ein Hocker aus Lehm

Wie sieht die Welt in 40 Jahren aus? Wird die Zukunft hightech sein? Entstanden ist das Konzept in einem Kooperationsprojekt mit dem Masterstudiengang Architektur der FH Frankfurt in Zusammenarbeit mit Julia Torscher. Der Lehmhocker bringt das altbekannte Material in einen neuen Kontext, das Zukunftsmöbel steht solide als Gegengewicht zu einer zunehmenden Technisierung. Als symbolisches Objekt hinterfragt es die Möglichkeiten eines nie endenden Fortschritts in einer konsumorientierten, ständig wachsenden Welt.